Solarworld: Achtung vor der Kursdifferenz!

Die Analysten von Independent Research sehen die starke Kursdifferenz der beiden Aktiengattungen von Solarworld als nicht gerechtfertigt an. Das ist problemlos nachvollziehbar, denn die Aktien werden nach der kommenden Hauptversammlung des Solarenergieunternehmens am 2. Juni nicht mehr getrennt notiert, sondern zusammen gelegt. Am Mittwochnachmittag werden die Altaktien mit der ISIN DE000A1YCMM2 an der Börse mit 31,945 Euro und einem Kursverlust von 3,04 Prozent gehandelt, während die neuen Aktien mit der ISIN DE000A1YDED6 bei 15,935 Euro mit 0,73 Prozent im Plus liegen.

Die Analysten von Independent Research rechnen für die Altaktie von Solarworld, unter deren ISIN der Handel nach der Hauptversammlung fortgesetzt wird, mit klaren Verluste. Das Kursziel für die Aktie hat man nun von 25 Euro auf 19 Euro gesenkt, die Verkaufsempfehlung für die Solarworld-Aktie wird beibehalten, obwohl das Unternehmen operativ Fortschritte machen, wie die Analysten meinen. Für 2015 erwartet man einen Verlust je Aktie von 0,60 Euro, das Ergebnis des laufenden Jahres ist durch enorm hohe positive Sondereffekte stark verzerrt. Die Experten rechnen mit einem Gewinn je Solarworld-Aktie von 34,98 Euro. Vor allem durch den Tausch von Anleihen in Aktien sind dem Unternehmen 2014 hohe außerordentliche Gewinne zugefallen.

Categories: Analysten, News

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*