JinkoSolar verfehlt die Erwartungen beim Gewinn

Mit Spannung hat der Markt auf die Zahlen des chinesischen Solarenergieunternehmens JinkoSolar gewartet – nun liegt die Bilanz vor. Die Asiaten haben zum Jahresauftakt 2014 einen bereinigten Quartalsgewinn von 1,5 Millionen Dollar unter dem Strich erzielt, im Vorjahreszeitraum lag das Ergebnis noch mit 20,7 Millionen Dollar im roten Bereich. Unter dem Strich weist der Konzern einen Gewinn je JinkoSolar-Aktie von 0,20 Dollar aus, womit das Ergebnis aber deutlich unter den ohnehin nicht gerade besonders hohen Erwartungen der Analysten liegt. Der Konsens ging von 0,40 Dollar Überschuss je JinkoSolar-Aktie aus, im Vorjahreszeitraum hatten die Chinesen rote Zahlen geschrieben. Beim Umsatz meldet der chinesische Konzern einen Anstieg um 73 Prozent auf knapp 324 Millionen Dollar, der damit deutlich über dem Konsens von 289 Millionen Dollar liegt.

Genau das scheint der Börse Sorgen zu machen, denn die Gewinnspanne ist deutlich schlechter als erwartet ausgefallen. Der Aktienkurs des chinesischen Konzerns kommt im heutigen Tagesverlauf massiv unter Druck, obwohl der Konzern im Vergleich der Jahresauftaktquartale 2013 und 2014 zurück in den schwarzen Zahlen ist. Nach Bekanntgabe der Zahlen stürzt die Notierung regelrecht ab. Am Dienstagmorgen lagen die Kurse noch bei bis zu 20,30 Euro, gegen 14:26 Uhr weist der JinkoSolar-Aktienkurs einen Wert von 17,22 Euro im Tradegeate-Handel aus – ein Kursverlust von 16,1 Prozent auf dieser Plattform zum Vortag. Auch im vorbörslichen US-Handel zeichnet sich ein massiver Kurssturz für das Papier ab, aktuell pendeln die Kurse um 24 Dollar nach einem Schlusskurs bei 25,86 Dollar am letzten Handelstag.

Charttechnisch zeichnet sich damit nach der jüngsten Aktienkurserholung bei JinkoSolar von 22,03 Dollar auf 26 Dollar wieder ein starker Verlust ab. Das Papier trifft allerdings zwischen 23,42/24,21 Dollar und 22,03/22,19 Dollar auf massivere Unterstützungszonen. Es bleibt also abzuwarten, ob die schwachen Zahlen und die heftige Kursreaktion des Aktienmarktes der charttechnischen Lage bei der JinkoSolar-Aktie starken Schaden zufügen können. Mehr dazu lesen sie in den kommenden Tagen hier und auf www.4investors.de.

Categories: News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*