Nordex und Vestas: Neue Kursziele für die Windenergieaktien

Nordex und Vestas: Neue Kursziele für die Windenergieaktien

Mitten in die Konsolidierung der Nordex-Aktie platzt ein neues Kursziel für das Papier, das von Goldman Sachs kommt. Die Analysten haben ihre Zielmarke für die Windenergieaktie leicht angehoben: Nach 18,50 Euro zuvor liegt diese nun bei 19,00 Euro. Die Experten sehen damit Aufwärtspotenzial für den TecDAX-notierten Titel, der am Dienstagvormittag bei Kursen zwischen 16,11 Euro und 16,44 Euro notiert – das Tageshoch wurde kurz nach der heutigen Handelseröffnung erreicht, es folgte ein Rutsch auf das Tief. Gegen 10:30 Uhr notiert der Nordex-Aktienkurs bei 16,315 Euro leicht im Plus.

Das höhere Kursziel für die Nordex-Aktie begründen die Goldman-Sachs-Analysten mit einer gestiegenen Bewertung im Sektor. Zudem errechne man das Ziel nun auf Basis der 2015er-Schätzungen.

Charttechnik: Nordex-Aktie mit Atempause

Charttechnisch dagegen ist bei der Windenergieaktie etwas die Luft raus, nachdem es in den Wochen zuvor zu einer Rallye von 9,96 Euro auf 17 Euro kam. An dieser Marke scheiterte die Nordex-Aktie aber mehrfach, ohne dass es bisher aber zu größeren charttechnischen Rückschlägen kam. Das bisherige Verlaufstief ist bei 15,66 Euro notiert. Während aus charttechnischer Sicht bei der Nordex-Aktie zwischen 17 Euro und 17,50 Euro Widerstand zu erwarten ist, liegen um 15,15/15,45 Euro und um 14,42/14,50 Euro wichtige Unterstützungsmarken, falls es zu einer Konsolidierung der Aktie kommt.

Auch die Vestas-Aktie bekommt mit der gleichen Begründung von Goldman Sachs ein neues Kursziel: Dieses liegt nun bei 320 Dänischen Kronen, 5 Kronen höher als zuvor. Die Einstufung der Vestas-Anteilsscheine durch die Experten bleibt bei „Neutral“.

Categories: Analysten, News
Tags: Analysten, Nordex

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*