Nordex: Windenergieaktie unter Druck trotz Frankreich-Deal

Die Nordex-Aktie steht im Donnerstagshandel massiv unter Druck. Am frühen Nachmittag notiert die Windenergieaktie im XETRA-Handel der Börse Frankfurt bei 14,445 Euro mit mehr als 6 Prozent im Minus. Das Tagestief ist bei 14,35 Euro notiert, also nicht allzu weit entfernt. Der Grund für den Kursrutsch sind unter anderem charttechnische Aspekte der Nordex-Aktie, siehe www.4investors.de.

Derweil haben die Norddeutschen den Verkauf zweier französischer Windparkprojekte an die GN Renewable Investments gemeldet. Die Projekte haben ein Gesamtvolumen von 27,5 Megawatt und sollen im Sommer des kommenden Jahres ans Netz gehen, kündigt Nordex an. Die Bauarbeiten haben nach Angaben des TecDAX-notierten Unternehmens bereits begonnen. Finanzielle Details des Verkaufs meldet Nordex am Donnerstag allerdings nicht. Zum Verkaufsdeal kommt ein Servicevertrag über zunächst zehn Jahre für die beiden Windparks, den GN mit Nordex abgeschlossen hat.

Categories: News, Unternehmen
Tags: Nordex

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*