Solarworld meldet Großauftrag: Operatives Geschäft soll anziehen

Solarworld meldet Großauftrag: Operatives Geschäft soll anziehen

Die Bonner Solarworld hat nach eigenen Angaben vom Montag einen Großauftrag hereingeholt und verzeichne ein anziehendes operatives Geschäft. „Anfang des 3. Quartals konnte der Konzern einen Auftrag über Modullieferungen in Höhe von 50 Megawatt für ein Großprojekt gewinnen“, teilen die Rheinländer mit – offen ist allerdings, wie sich der Preisdruck in der Branche auf die vereinbarten Verkaufspreise ausgewirkt hat. Der Aufschwung dürfte vor allem auf das Auslandsgeschäft der Gesellschaft zurückzuführen sein, während im Inland vor dem Hintergrund der Unsicherheiten und Diskussionen um die EEG-Novelle Flaute herrscht.

Zudem seien die Entscheidungen der jüngsten Solarworld-Hauptversammlung von 30. Mai nicht angefochten worden. Damit steht dem Unternehmen nun unter anderem ein neues genehmigtes Kapital für Kapitalerhöhungen durch Ausgabe junger Aktien zur Verfügung. Von einer Trendwende ist die Solarworld-Aktie indes weiter deutlich entfernt. Erst vor wenigen Tagen wurde bei 12,60 Euro ein neues Verlaufsief für die Solarenergieaktie notiert. Am Montagvormittag liegt der Titel bei 13,285 Euro mit 1,04 Prozent gegenüber dem XETRA-Schlusskurs vom Freitag im Minus.

Neuer Silizium-Vertrag positiv – Kaufempfehlung

Zuletzt hatte Solarworld millionenschwere Abschreibungen aufgrund der Neuverhandlung eines Siliziumvertrages melden müssen. Von den Analysten bei Independent Research kam zuletzt wieder eine optimistischere Stimme. Die Experten haben ihre Einstufung für die Solarworld-Aktie aufgrund dieser Einigung auf einen neuen Siliziumvertrag angehoben. Die Zielmarke für den Kurs der Solarenergieaktie liegt bei 19 Euro, die neue Einstufung lautet „Kaufen“. Man rechnet mit einem volatilen Aktienkursverlauf und bewertet die Neuordnung des Vertrages mit dem Silizium-Lieferanten positiv.

Categories: News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Comments

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*