Nordex-Aktie: Entspannung dank Großauftrag!

Nordex-Aktie: Entspannung dank Großauftrag!

Gestern wackelte die charttechnische Lage bei der Nordex-Aktie noch gewaltig, die wichtige Unterstützungszone rund um die 14-Euro-Marke wackelte deutlich und drohte zu bersten. Doch heute Morgen sind die Sorgen verflogen. Zum einen konnte die Windenergieaktie gestern den Supportbereich auf Schlusskursbasis knapp verteidigen, zum anderen stützt am Vormittag zusätzlich die Meldung über Großaufträge für Nordex aus der Türkei.

Das Unternehmen aus Norddeutschland soll 18 Windenergieanlagen vom Typ N117/2400 und sieben vom Typ N117/3000 in das Land am Bosporus liefern. Auftraggeber sind Bursa Temiz Enerji, die Erdem Holding und Edincik Elektrik, die die Turbinen bei drei Windparkprojekten einsetzen werden. Hinzu kommen zwei neue Serviceverträge, die Nordex mit der Erdem Holding und Edincik Elektrik abgeschlossen hat. Angaben zu den Auftragswerten macht das TecDAX-notierte Unternehmen am Dienstag allerdings nicht. Insgesamt werden Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 64,2 Megawatt geliefert, so Nordex.

Nordex-Aktienkurs liegt deutlich im Plus

Die Nordex-Aktie liegt am späten Vormittag bei 14,495 Euro mit 3,72 Prozent im Plus, das bisherige Tageshoch ist nur 2 Cent darüber notiert. Mit dem Anstieg wird zum einen die Unterstützungszone um 14 Euro bestätigt, zum anderen kommen langsam erste Hindernismarken ins Visier der Trader an der Börse. Während die Zone im Bereich 14,3/14,50 Euro zuletzt an Bedeutung verloren hat, ist es nun vor allem eine Zone zwischen 14,73 Euro und 14,95 Euro, die als charttechnisch wichtiger Widerstand für die Windenergieaktie anzusehen ist. Direkt darüber kommen die bekannten Hürden zwischen 15,15 Euro und 15,45/15,66 Euro ins Visier.

Categories: Chartanalyse, News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Comments

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*