PNE Wind: Geschäft läuft besser als erwartet

Nach dem Kursabsturz vom Freitag auf bis zu 2,62 Euro zeigt sich die Aktie von PNE Wind im heutigen Handel erholt. Schon am Freitag konnte der Aktienkurs des Windparkprojektierers Teile des verlorenen Wertes wieder aufholen und ging mit 2,708 Euro deutlich über Tageshoch aus dem Handel. Heute geht die Kurserholung weiter, am Nachmittag notiert die PNE-Aktie bei 2,80 Euro mit 3,4 Prozent in der Gewinnzone. Das Tageshoch ist heute bisher bei 2,826 Euro notiert.

Die Kurserholung hat zum einen eine charttechnische Note: Die breitere Unterstützungszone oberhalb von 2,59 Euro hat den Kurseinbruch der PNE-Aktie am Freitag klar abgefedert und eine Gegenbewegung eingeleitet. Diese trifft allerdings nun an der Marke um 2,82/2,83 Euro auf eine Widerstandszone, die die Bullen zunächst aufgehalten hat. Das weitere Verhalten des Aktienkurses an dieser Marke könnte einen entscheidenden charttechnischen Impuls für die Windenergieaktie setzen.

PNE-Vorstand: Werden die „ anvisierten Ziele möglicherweise übertreffen“

Zum anderen hat PNE Wind kurz vor der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen am 13. August weitere News veröffentlicht. Nachdem man zuletzt zwei zwei neue Windparkdeals abschließen konnte, hat man nun den Windpark „Leddin“ mit einer Leistung von 4 Megawatt an die KGAL GmbH & Co. KG verkauft. Angaben zu den finanziellen Details des Deals macht PNE Wind nicht. Zudem scheint das Geschäft besser als erwartet zu laufen: „Wir kommen in der Projektumsetzung sehr gut voran und werden die für dieses Jahr anvisierten Ziele möglicherweise übertreffen“, sagt PNE-Vorstand Markus Lesser am Montag. „In diesen Wochen wird eine ganze Reihe von Windparks fertig gestellt oder befindet sich in Bau“, so Konzernchef Martin Billhardt weiter.

Categories: News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Comments

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*