Neue Analystenstimmen zu 2G Energy, Nordex und PNE Wind

Neue Analystenstimmen zu 2G Energy, Nordex und PNE Wind

Einige neue Stimmen von Experten sind am Montag zu Aktien aus der Cleantechbranche zu sehen. Dabei dreht es sich um drei Papiere: 2G Energy, PNE Wind und Nordex.

Die Analysten bei First Berlin Equity Research bestätigen ihre Kaufempfehlung für die Aktie von 2G Energy, nachdem der Konzern den Vertrieb um ein Team von Lichtblick ausgebaut hat. Aufgrund der durch den Personalzugang erhöhten Kosten haben die Analysten die operativen Gewinnprognosen für das Unternehmen gesenkt. „Unsicherheit über die Marktentwicklung“ hält First Berlin davon ab, die Umsatzprognose anzuheben. Je 2G-Aktie werden für 2014 bis 2016 Gewinne von 1,95 Euro sowie 2,54 Euro und 3,52 Euro prognostiziert, das Kursziel wird weiter bei 37,60 Euro gesehen.

Die Nordex-Aktie wird von den Analysten bei Goldman Sachs beim Kursziel hochgestuft. Es bleibt bei einer Kaufempfehlung, allerdings liegt die neue Zielmarke bei 18,40 Euro nach zuvor 18,20 Euro. Geringere Margen bei Nordex seien das wesentliche Risiko für die Aktie. Die neue Zielmarke geht auf Anpassungen bei den Prognosen zurück.

Ebenfalls von First Berlin Equity Research kommt eine aktuelle Stimme zur Aktie von PNE Wind. Von dem Windpark-Projektierer wird am Montag ein Großauftrag für Nordex bekannt – die Windenergieanlagen sollen bei einem Projekt genutzt werden, das in die neue Yieldco von PNE Wind integriert werden soll. Für die PNE-Aktie gibt es weiterhin eine Kaufempfehlung bei einem Kursziel von 4,70 Euro. Die Yieldco werde sich für den Windenergiekonzern wertsteigernd auswirken, glauben die Experten. Je PNE-Aktie prognostiziert man für die Jahre 2014 bis 2016 Gewinne von 0,37 Euro sowie 0,37 Euro und 0,39 Euro.

Categories: Analysten, News

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*