Nordex und PNE Wind: Eine Kaufempfehlung und ein Insiderdeal

Die Analysten der Deutschen Bank haben in ihrer aktuellen Analyse eine Kaufempfehlung für die Nordex Aktie ausgesprochen. Die Einschätzung ist das Resultat der jüngsten Nordex-Analystenveranstaltung, auf der das Windenergieunternehmen seine Prognose für das Jahr 2017 vorgelegt hat – wir berichteten, hier geht es zur kompletten Pressemitteilung von Nordex. Das Kursziel für den TecDAX-notierten Anteilsschein erwarten die Analysten der Deutschen Bank bei 17 Euro und damit am bisherigen Jahreshoch.

Allerdings muss die Nordex Aktie auf dem Weg in Richtung dieses Jahreshochs noch eine massive Widerstandszone überwinden, an der das Papier seit Tagen immer wieder abprallt – so auch gestern. Die Zone erstreckt sich unterhalb von 15,09 Euro und reicht bis 14,76/14,80 Euro. Hier verzeichnete die Nordex-Aktie gestern ihr Tageshoch, mit 14,52 Euro ging es etwas darunter aus dem Handel. Am frühen Dienstagmorgen liegen die Indikationen für die Windenergieaktie bei 14,51/14,63 Euro.

Neuigkeiten gab es zudem von PNE Wind, wo das Unternehmen eine Directors Dealings Mitteilung veröffentlicht hat. Die VF Vermögensverwaltung GmbH von PNE-Aufsichtsrat Volker Friedrichsen hat am 23. September im XETRA-Handel 16.800 Aktien von PNE Wind erworben. Für den Kauf hat die Gesellschaft je Anteilsschein 2,42 Euro bezahlt, sodass der Kauf auf einen Gesamtwert von 40.656 Euro kommt.

Den gestrigen XETRA-Handel hat die PNE Wind Aktie bei 2,418 Euro beendet, aktuelle Indikationen am Dienstagmorgen liegen um 2,39/2,42 Euro.

Categories: Analysten, News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*