Nordex und SMA Solar bei der Deutschen Bank unter der Lupe

Die Analysten der Deutschen Bank haben zwei TecDAX-notierte Aktien aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien unter die Lupe genommen. Die Einschätzung der Aktienexperten fällt insbesondere für den Anteilsschein von Nordex positiv aus: Die Windenergieaktie bekommt eine Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 17 Euro, womit die Deutsche Bank unverändert einen Anstieg des Titels bis auf das bisherige Jahreshoch 2014 erwartet. Man rechnet mit soliden Quartalszahlen des Anlagenbauers, Nordex wird die Quartalsbilanz am 13. November vorlegen. Der jüngste Kursrückgang der Nordex Aktie sei übertrieben hoch ausgefallen, glauben die Analysten der Deutschen Bank.

Einen aktuellen Chartcheck zur Nordex Aktie gibt es auf 4investors!. Das Papier notiert am Nachmittag bei 12,96 Euro mit 1,07 Prozent im Minus, lag heute aber auch schon einmal bei 13,435 Euro.

Pessimistischer sind die Experten der Deutschen Bank für die Aktie von SMA Solar. Es gibt ein „Hold“ mit einem Kursziel von 23 Euro für den Solarenergietitel, der am Nachmittag bei 19,725 Euro mit 6,67 Prozent stark im Minus notiert – neue Nachrichten von Seiten des Konzerns sind nicht zu sehen. Die Experten erwarten schwache Quartalszahlen vom Wechselrichterhersteller. SMA Solar wird die Vierteljahresbilanz am 5. November veröffentlichen. Mit einem schwachen Quartal steige das Risiko, dass der Konzern seine Jahresziele 2014 verpassen werde, befürchtet die Deutsche Bank.

Categories: Analysten, News

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*