SMA Solar: Die Aktie klettert aus dem Keller

SMA Solar: Die Aktie klettert aus dem Keller

Die TecDAX-notierte Aktie von SMA Solar steht im laufenden Jahr nicht gerade im Verdacht, ein Highflyer unter den 30 indexnotierten Technologietiteln zu sein. Im Börsenhandel am Freitag sieht dies anders aus: Mit einem Kursplus von 4,78 Prozent auf 20,055 Euro ist die Solarenergieaktie am Nachmittag Top-Gewinner unter den TecDAX-Titeln. Das bisherige Tageshoch für den Anteilsschein des Wechselrichterherstellers ist bei 20,165 Euro nicht allzu weit darüber notiert.

Charttechnisch fällt bei der tief abgestürzten Solarenergieaktie eine mögliche Bodenbildung auf. Vom Tief bei 16,22 Euro hat sich der SMA Solar Aktienkurs klar erholen können, um 18,59/18,69 Euro und 19,22 Euro hat sich in den vergangenen Handelstagen eine höher als das Tief angesiedelte Unterstützung gezeigt. Bisher hat die Stabilisierungsphase, die am 22. Oktober ihr bisheriges Hoch bei 21,40 Euro verzeichnet hat, allerdings nur den Status einer technischen Konsolidierung. Dass der Kursrückschlag vom Erholungshoch bei 21,40 Euro nur bis 18,595 Euro reichte, kann charttechnisch dennoch als ein erstes mögliches Entspannungzeichen angesehen werden.

SMA Solar: Die Aktie benötigt neue Kaufimpulse

Das Problem für die Bullen bei der SMA Solar Aktie: Ohne neue prozyklische Kaufsignale ist dies wenig wert und das Ruder könnte angesichts der technischen und fundamentalen Gesamtlage der Aktie und des Solarenergiekonzerns schnell auch wieder von den Bären übernommen werden. Für eine durchgreifende Erholungsmöglichkeit muss der Aktienkurs von SMA Solar daher einigermaßen zeitnah den Widerstandsbereich bei 21,00/21,40 Euro stabil überwinden.

Trotz der heutigen Gewinne ist es bis zu einem solchen Kaufsignal aber noch ein größerer Schritt für die Solarenergieaktie. Dass die Analysten von Warburg Research der Aktie lediglich ein Kursziel von 21 Euro zutrauen, wie es in einer gerade veröffentlichten Analyse heißt, ist da wenig hilfreich für die SMA Bullen. Man rechnet zwar mit Verbesserungen bei den Zahlen des Wechselrichterherstellers, aber immer noch mit einem insgesamt schwachen Niveau. Die Analysten befürchten, dass die Börse mehr und mehr daran zweifelt, dass SMA Solar die Ziele für 2014 erreicht. Der Konzern wird die Neunmonatszahlen am 12. November vorlegen.

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Comments

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*