Nordex: Neuer Auftrag, neues Kaufsignal für die Aktie?

Nachdem der Aktienkurs von Nordex im Freitagshandel die Steilvorlage der Vestas-Quartalszahlen nicht nutzen konnte, liegt die TecDAX-notierte Windenergieaktie im Montagshandel wieder im Plus. Der Aktienkurs klettert im frühen XETRA-Handel bis auf 14,30 Euro und liegt gegen 10:20 Uhr bei 14,24 Euro mit 1,53 Prozent im Plus. Damit ist weiterhin offen, ob sich die Nordex Aktie oberhalb der kurzfristig wichtigen charttechnischen Hürde bei 14,00/14,20 Euro stabilisieren kann – bisher ist der Break noch sehr wackelig und nicht sehr deutlich. Der weitere Tagesverlauf könnte hier für die Nordex Aktie wichtige Kursimpulse liegen – siehe unseren heutigen Nordex Chartcheck auf www.4investors.de.

Unterstützung erhält der Anteilsschein am Morgen vom Unternehmen selbst: Die Norddeutschen haben im Baltikum einen neuen Auftrag an Land gezogen. Man soll 19 Windenergieanlagen des Typs N117/2400 mit jeweils 2,4 Megawatt Leistung für einen Windpark in Litauen liefern. Zum Auftrag hinzu kommt ein Premium-Servicevertrag über eine Laufzeit von mindestens 15 Jahren, wie Nordex am Montag mitteilt. Finanzielle Details nennt der TecDAX-notierte Konzern wie üblich nicht. Mit dem Bau will man im Frühjahr des kommenden Jahres starten.

Während der Auftrag der Nordex Aktie am Montagvormittag einen kleinen „Kurs-Schubs“ gibt, wird die eigentliche Tendenz des Titels wahrscheinlich am Donnerstag entschieden: Dann wird Nordex Quartalszahlen vorlegen, siehe unseren Vorbericht.

Categories: News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*