Petrotec erwartet schwaches Quartal: Keine Chancen auf schwarze Zahlen für 2014

Der Biodieselproduzent Petrotec hat in den ersten neun Monaten 2014 einen Umsatzrückgang von 144,6 Millionen Euro auf 134,3 Millionen Euro verzeichnet. Das Unternehmen, das Biodiesel vor allem aus Altspeisefetten herstellt, meldet einen Einbruch beim operativen Ergebnis um 6,6 Millionen Euro auf einen Verlust von 0,4 Millionen Euro. Unter dem Strich ist ein Neunmonatsverlust von 1,6 Millionen Euro angefallen, damit hat sich das Ergebnis um 6,3 Millionen Euro verschlechtert. „Die Produktionsmenge in 9M 2014 ging um 3.152 Tonnen auf 105.694 Tonnen zurück“, so Petrotec am Mittwoch weiter.

Die Borkener rechnen weiterhin damit, dass man in diesem Jahr rote Zahlen schreiben wird, zudem erwarte man „ein relativ schwaches viertes Quartal“. Damit sinken die Chancen auf schwarze Zahlen gen Nullpunkt.

„Längerfristig sieht die Geschäftsleitung eine weiter steigende Nachfrage nach Biodiesel und zwar in erster Linie aufgrund der steigenden Anzahl von Ländern, die das System der doppelten Gewichtung (Double Counting) einführen, und der höheren Beimischungs-Verpflichtungen, um die Zielvorgaben für die Treibhausgaseinsparung zu erreichen“, so Petrotec.

Categories: News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Comments

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*