Tesla Motors: MVV Energie wird Deutschland-Partner, was macht die Aktie?

Die charttechnische Ausgangssituation der Tesla-Aktie ist nach dem jüngsten Kursanstieg von 217,32 Dollar auf 259,99 Dollar angespannt. Die Elektroautoaktie musste in den vergangenen Tagen eine Konsolidierungssituation durchlaufen, die bisher aber den noch jungen und damit instabilen Aufwärtstrend nicht gebrochen hat. Am Mittwoch und Donnerstag konnte sich der Tesla Aktienkurs im Bereich 245,60/246,00 Dollar stabilisieren. Gelingt es dem US-Titel nun, von dieser Zone nach oben abzuprallen, steigen zugleich die Chancen auf neue Bewegungshochs wieder. Aus charttechnischer Sicht trifft die Tesla Aktie allerdings im Bereich um 265,00/267,26 Dollar auf ein höheres Hindernis, dessen untere Ausläufer bis an die 260-Dollar-Marke reichen.

Derweil hat Tesla Motors mit dem Energieversorger MVV aus Mannheim eine Partnerschaft abgeschlossen. MVV werde „zukünftige, im Zuge des Ausbaus der Tesla-Ladeinfrastruktur in Deutschland neu installierte Supercharger mit umweltfreundlichem Ökostrom“ versorgen, heißt es in einer Mitteilung am Freitag. Derzeit umfasst Teslas Ladestationsnetz in Deutschland 21 Stationen, dieses soll in der kommenden Zeit aber deutlich ausgebaut werden.

Categories: News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*