SMA Solar: Vom Zukunftskonzept wird vieles abhängen

Die gestrige Meldung von SMA Solar, dass 2015 ein schwieriges Jahr werden wird, hat im Kurs der TecDAX-notierten Solarenergieaktie deutliche Bremsspuren hinterlassen. Das Papier fällt um 17,5 Prozent auf 12,02 Euro zurück. Damit wird sogar das neue Kursziel der Analysten von Independent Research unterschritten. Diese haben als Reaktion auf die aktuelle Meldung ihr Kursziel von 15,80 Euro auf 12,30 Euro reduziert. Unverändert bleibt es bei der Verkaufsempfehlung für SMA-Aktien.
 
2015 soll der Umsatz sinken, operativ erwartet man erneut rote Zahlen. Die Experten prognostizieren 712 Millionen Euro (2014e: 782 Millionen Euro) bzw. -27 Millionen Euro (2014e: -127 Millionen Euro). Umgerechnet gehen sie somit für 2015 von einem Verlust je Aktie von 0,57 Euro (2014e: -3,12 Euro) aus. Um Kosten zu sparen und die Restrukturierung voranzubringen, wird das Unternehmen bis zum Sommer 1.600 Stellen streichen. Bisher war die Rede von 600 wegfallenden Arbeitsplätzen. Beruhigend ist dies Liquidität. Sie sinkt zum Jahresende nur leicht auf 220 Millionen Euro. Die Analysten von Independent Research sehen dies als Polster an. Sie rechnen jedoch auch für die Zukunft mit einem starken Preisdruck. Wichtig wird der Kapitalmarkttag am 30. Januar in Kassel sein. Dort will SMA ein Zukunftskonzept vorstellen.

Categories: Analysten
Tags: SMA Solar

About Author

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*