Solar-Fabrik vor Insolvenzantrag – Eigenverwaltung angestrebt

Die Freiburger Solar-Fabrik will Anfang Februar ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beim zuständigen Amtsgericht beantragen. Vom Insolvenzverfahren betroffen sein sollen die Solar-Fabrik AG und die Solar-Fabrik Wismar GmbH, so das Unternehmen. Die Freiburger leiden nach eigenen Angaben „bereits seit dem 4. Quartal 2014 unter einem massiven Einbruch der Nachfrage und dem damit einhergehenden Preisverfall im Markt für Solarmodule“. Bereits seit November besteht Kurzarbeit bei der Gesellschaft. Man rechnet nicht damit, dass sich dieser Trend in den nächsten Monaten abschwäche, weshalb der Solarenergiekonzern sich mit Kostensenkungsdruck konfrontiert sieht.

Im Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gebe es hierzu „erweiterte Möglichkeiten“, man sei allerdings „weder überschuldet noch zahlungsunfähig“, so die Solar-Fabrik am Donnerstag. Hierzu habe man den Insolvenzverwalter und Rechtsanwalt Thomas Oberle in den Vorstand berufen, der als Eigenverwalter fungieren solle.

Categories: News, Unternehmen
Tags: Solar-Fabrik

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Comments

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*