Nordex Aktie wird nach Kursrallye herabgestuft

Von Analystenseite kommt eine dämpfende Stimme für die Nordex Aktie. Die WGZ Bank stuft die TecDAX-notierte Windenergieaktie herunter. Nach einer Kaufempfehlung gibt es für den Anteilsschein nun eine Einstufung mit „Halten“. Die Herabstufung geht allerdings auf die deutlichen Kursgewinne der Nordex Aktie in den vergangenen Wochen zurück, was sich auch am neuen Kursziel der Experten für den TecDAX-Titel zeigt: Die Marke wird von 17,80 Euro auf 18,90 Euro erhöht. Am Freitagvormittag notiert die Windenergieaktie bei 17,995 Euro mit 1,48 Prozent im Minus. Gestern war das Papier noch bis auf ein neues Bewegungshoch bei 18,32 Euro geklettert.

Die WGZ Bank hat die Prognosen für die Nordex-Ergebnisse im laufenden und kommenden Jahr angehoben. Für 2015 erwarten die Analysten nun einen Gewinnanstieg je Aktie von 0,47 Euro im Jahr 2014 auf 0,77 Euro – zuvor hatte man 0,68 Euro angesetzt. Für 2016 peilen die Analysten nun je Nordex Aktie 0,93 Euro Gewinn an, das sind 8 Cent mehr als bisher. Zuletzt habe der Titel unter anderem von einem positiven Newsflow zu Geschäftsverlauf und Auftragslage profitiert. Der schwache Euro und die sinkenden Rohstoffpreise entlasten den Windenergiekonzern nach Ansicht der Analysten, während die Nordex-Kunden vom niedrigen Zinsniveau bei der Finanzierung von Windparkinvestitionen profitieren.

Mehr zum Unternehmen lesen sie im aktuellen Chartcheck zur Nordex Aktie auf www.4investors.de.

Categories: Analysten, News
Tags: Nordex

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*