Nordex: Vestas und Gamesa erhalten den Vorzug

Die Analysten von Merrill Lynch bevorzugen in der derzeitigen Situation die Aktien von Vestas und Gamesa gegenüber den Papieren von Nordex. Sie sind mit den Margen bei Nordex nicht wirklich zufrieden. Die Mitbewerber können bessere Margen ausweisen. Begründet wird dies mit den Produkteinführungen sowie den Produktionsanlaufkosten bei Nordex. Diese drücken das Ergebnis. Der Umsatz im Vorjahr stellt die Experten hingegen zufrieden. Außerdem sind die Kapitalkosten niedrig. Dennoch geht es bei der Bewertung der Nordex-Aktie nach unten. Die Experten von Merrill Lynch sprechen das Rating „neutral“ für die Aktie aus. Zuvor gab es eine Kaufempfehlung. Gleichzeitig wird das Kursziel von 18,50 Euro auf 21,00 Euro angehoben.

Somit hat die Aktie von Nordex ein gewisses Aufwärtspotenzial. In Frankfurt wird die Aktie kurz vor dem Wochenende mit knapp über 19 Euro gehandelt. Die Abstufung hat den Markt etwas beunruhigt. Der Kurs gibt um 1,5 Prozent nach.

Categories: Analysten, News
Tags: Nordex

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*