SFC Energy: VW bestellt Brennstoffzellen – Aktie mit Kaufsignal?

Der Autobauer Volkswagen bezieht für ein Nutzfahrzeugprojekt Brennstoffzellen von SFC Energy. Die Berliner haben insgesamt 306 EFOY Pro Brennstoffzellen an die Wolfsburger geliefert. Diese wurden in Fahrzeuge eingebaut, die das Bundesamt für Güterverkehr zur Mautüberwachung einsetzen wird. 266 der Brennstoffzellen wurden im vierten Quartal 2014, die restlichen 40 im Auftaktquartal 2015 ausgeliefert. Zum Auftragswert macht SFC Energy am Montag keine Angaben.

Die Aktie des Unternehmens notiert im heutigen Handel bei 5,29 Euro mit 2,12 Prozent in der Gewinnzone, das Tageshoch ist allerdings bei 5,42 Euro notiert. Mit dem Anstieg liegt der Aktienkurs an das obere Ende einer wichtigen charttechnischen Widerstandszone, die sich um 5,15/5,30 Euro erstreckt und zu der auch die 200-Tage-Linie gehört. Könnte sich die SFC Aktie nach dem Break am Vormittag oberhalb dieser Zone etablieren, könnte es aus rein charttechnischer Sicht weiter nach oben in Richtung 5,50/5,61 Euro gehen.

Categories: News, Unternehmen
Tags: SFC Energy

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*