German Pellets: „Markt für Holzpellets robust“

Der Anleiheemittent German Pellets hat die Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 vorgelegt. Das Unternehmen meldet ein Umsatzwachstum von 557 Millionen Euro auf 593 Millionen Euro. Die Ergebnisse wurden ebenfalls gesteigert: Auf EBITDA-Basis beziffert der Pelletproduzent den Gewinn auf 50,2 Millionen Euro nach zuvor 49,3 Millionen Euro, unter dem Strich steigt der Überschuss von 4,5 Millionen Euro auf 7,9 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote habe man von 13,7 Prozent auf 15,4 Prozent erhöht, so der Konzern weiter. Das vergangene Jahr sei von teilweise erschwerten Marktbedingungen aufgrund der milden Witterung und des Ölpreis-Rückgangs geprägt worden, meldet German Pellets.

„Das Jahr 2014 war insbesondere für den Holzpellet-Wärmemarkt in Europa ein schwieriges Jahr, beginnend mit einem milden Winter und endend mit einem drastischen Rückgang des Ölpreises. Der Markt für Holzpellets hat sich dennoch als robust erwiesen“, kommentiert Peter H. Leibold, geschäftsführender Gesellschafter von German Pellets, die Entwicklung.

Für 2015 peilt das Unternehmen stabile Entwicklungen bei Umsatz und Ertrag stabile Entwicklungen an.

Categories: Anleihen, News

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*