Verbio bestätigt erhöhte Gewinnerwartungen

Der Biokraftstoffproduzent Verbio hat am Donnerstag die bereits gemeldeten vorläufigen Neunmonatszahlen bestätigt. Das Unternehmen meldet einen Umsatzrückgang von 573,1 Millionen Euro auf 447,4 Millionen Euro. Dagegen sind die Gewinne gestiegen. Vor Zinsen und Steuern meldet das Unternehmen ein Ergebnisplus von 12,4 Millionen Euro auf 21,5 Millionen Euro, unter dem Strich von 0,14 Euro je Verbio Aktie auf 0,26 Euro.

„Maßgeblich für das Ergebniswachstum waren die gut verlaufene Umstellung auf die seit dem 1. Januar 2015 gültige THG-Quote und die erneut gestiegene Auslastung der Produktionsanlagen“, so Verbio zum Geschäftsverlauf. Die angehobene Prognose wird bestätigt, man erwartet Rekordzahlen. Das EBITDA solle zwischen 48 Millionen Euro und 52 Millionen Euro liegen statt bisher erwarteter 36 Millionen Euro bis 44 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern rechnet Verbio mit einem Überschuss von 26 Millionen Euro bis 30 Millionen Euro nach bisher 14 Millionen Euro bis 22 Millionen Euro. Einen Ausblick auf das Geschäftsjhr 2015/2016 will man im September vorlegen.

Verbio hatte bereits am Montag vorläufige Quartalszahlen vorgelegt, worauf die Aktie des Unternehmens mit einem Kurssprung reagierte – wir berichteten. Da der Trend bereits bekannt war, fällt die heutige Reaktion des Aktienkurses moderat aus. Kurz vor der Mittagsstunde notiert das Papier bei 2,79 Euro mit 1,45 Prozent im Plus.

Categories: News
Tags: Verbio

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*