Vestas, Canadian Solar, First Solar – neues von den Regenerativen Energien

Der dänische Windenergie-Anlagenbauer Vestas meldet einen Großauftrag aus Mexiko. Die Nordeuropäer sollen für ein Windenergieprojekt in dem Land 45 Turbinen mit einer Gesamtleistung von 148,5 Megawatt liefern. Die Anlagen sollen im ersten Quartal des kommenden Jahres ausgeliefert werden. Zum Auftrag gehört zudem ein Servicevertrag mit einer Laufzeit über zehn Jahre. Angaben zum Auftragswert macht Vestas am Freitag nicht. Zudem haben die Experten von Zacks ihre Kaufempfehlung für die Vestas Aktie in ein „Hold“ herabgestuft.

Gleich zwei Meldungen kommen von Canadian Solar. Das Solarenergieunternehmen hat sich zum einen 250 Millionen Dollar Kredit von der China Minsheng Bank gesichert. Mit dem Geld will man zum einen Solarkraftwerke bauen, zum anderen die Übernahme von Recurrent Energy LLC finanzieren. Zudem meldet der Konzern Quartalszahlen. In den ersten drei Monaten des Jahres hat man gegenüber dem Schlussquartal 2014 einen 10-prozentigen Umsatzrückgang auf knapp 861 Millionen Dollar verzeichnet, diesen gegenüber den 466 Millionen Dollar aus dem Vorjahresquartal aber deutlich gesteigert. Der Quartalsgewinn wird mit 61,3 Millionen Dollar beziffert – im Vorjahresquartal waren es 4,1 Millionen Dollar, im vierten Quartal 2014 76,2 Millionen Dollar. Für das laufende Quartal kündigt Canadian Solar unter anderem einen Umsatz zwischen 570 Millionen Dollar und 620 Millionen Dollar an.

Deutsche Bank stuft First Solar hoch, Standpoint herunter

Zwei neue Analystenstimmen gibt es zur Aktie von First Solar. Die Deutsche Bank hat das Papier auf Kaufen hochgestuft und sieht das Kursziel für die Solarenergieaktie bei 68 Dollar. Den Handel an der Nasdaq hat First Solar gestern mit 56,32 Dollar beendet. Von Standpoint Research bekommt die US-Aktie dagegen eine Herabstufung auf „Hold“.

Categories: Analysten, News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*