PNE Wind: Alles blickt auf den 16.6.

Der 16. Juni ist für PNE Wind ein besonderes Datum. Dann findet die Hauptversammlung des norddeutschen Windenergieunternehmens statt. Dort muss entschieden werden, ob Großaktionär Volker Friedrichsen sowie Astrid Zielke und Peter Baron von le Fort den Aufsichtsrat verlassen müssen. Hintergrund ist die Übernahme von WKN sowie damit möglicherweise verbundene Interessenskonflikte. Friedrichsen hält 15,5 Prozent an PNE. Dennoch hofft Vorstandschef Billhardt, dass das Aktionärstreffen dem Vorschlag des Vorstands folgt. Das würde den Streit in dem Gremium zugleich beenden.
 
Die Analysten von Oddo Seydler sehen dabei jedoch einige Unsicherheiten. Die Chancen, dass die Hauptversammlung dem Vorschlag zustimmt, werden jedoch als recht groß gewertet. Das könnte der Aktie zugleich neue Impulse geben.
 
Wie bisher gibt es für den Wert eine Kaufempfehlung. Das Kursziel liegt weiter bei 4,00 Euro. Die Pipeline der Gesellschaft wird als sehr gut angesehen. In den jüngsten Zahlen spiegelt sich dies jedoch nicht wider.

Categories: Analysten, News
Tags: PNE Wind

About Author

Comments

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*