Yingli Green Energy: Heftiger Absturz – was ist hier los?

Yingli Green Energy: Heftiger Absturz – was ist hier los?

Die Solarenergiebranche ist um ein Sorgenkind reicher. Diesmal kommt nun aber nicht aus Deutschland, sondern China: Yingli Green Energy muss sich nach strategischen Investoren umschauen, weil das Unternehmen unter einer milliardenschweren Schuldenlast und einem seit Jahren unprofitablen Geschäft zusammenzubrechen droht. Die Yingli Aktie war zuletzt nach einem Statement der Gesellschaft deutlich eingebrochen, in dem das Unternehmen selbst substanzielle Zweifel an der eigenen Liquidität äußert.

Das einst größte Solarenergieunternehmen der Welt ist mit 2 Milliarden Dollar sehr hoch verschuldet und nun dringend auf der Suche nach Geldgebern – eine Aufgabe, die nach dem sich andeutenden Kursabsturz der Yingli Aktie an der US-Börse auf aktuell vorbörslich notierte 0,85 Dollar alles andere als einfach wird. Gestern beendete die Solarenergieaktie den Handel in den USA bereits mit mehr als 12 Prozent im Minus bei 1,49 Dollar. Der Absturz seit Oktober des Jahres 2013 ist heftig – da kostete die Yingli Aktie in New York noch bis zu 8,77 Dollar und lag da schon deutlich unter früheren Kursen.

Die Angst an der Börse ist angesichts der enormen Verschuldung hoch, was die Yingli Aktie und eine mögliche Pleite des Konzerns betrifft. Inwieweit sich Insolvenzrisiken bei dem chinesischen Unternehmen tatsächlich realisieren, ist derzeit unsicher. Yingli-Finanzchef Wang Yiyu hat in einem Statement zwar vor Überreaktionen aufgrund der eigenen Liquiditätsrisiken gewarnt, doch das wird am Markt logischerweise ignoriert, zumal auch die Ergebnisse der Chinesen nicht gerade überzeugen konnten. Während sich die inländischen Wettbewerber der Asiaten erholen, bleibt Yingli in den roten Zahlen und weist eine angespannte bilanzielle Situation auf. Dass die chinesische Regierung immer weniger bereit ist, Unternehmen in Schwierigkeiten zu unterstützen, verkleinert nicht gerade die Verunsicherung der Börsianer.

Categories: News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Comments

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*