PNE Wind und Phoenix Solar – Erneuerbare Energien News

Um die PNE Wind Tochtergesellschaft WKN AG tobt zwar ein millionenschwerer Streit um Schadenersatzforderungen, aber der Windparkprojektierer hat auch noch ein operatives Geschäft, das nicht vergessen werden sollte. Am Freitag meldet die PNE-Tochter, dass man die Genehmigung für den Bau des Windparks Apensen II erhalten hat. Der Park mit seiner Leistung von 6 Megawatt soll Mitte des kommenden Jahres in Betrieb gehen und Teil der Yieldco werden, die die Konzernmutter PNE Wind plant. Deren Aktien notieren am späten Vormittag bei 2,16 Euro leicht im Minus.

Bei Phoenix Solar wurde der Aufsichtsrat in der Hauptversammlung zum Teil neu besetzt. Neues Mitglied in dem Gesellschaftsorgan des Solarenergieunternehmens ist Hans-Gerd Füchtenkort. Der 65-jährige war früher unter anderem Vertriebsvorstand bei Q-Cells. Neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Oliver Gosemann. Die Aktie von Phoenix Solar notiert am Freitagvormittag bei 3,593 Euro mit 0,14 Prozent im Plus.

Categories: News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*