SMA Solar: Prognose ermöglicht neue Schätzungen

Die Zahlen des Solarenergiekonzerns SMA Solar zum ersten Halbjahr erfüllen die Erwartungen der Experten von Independent Research. Der Umsatz steigt von 341 Millionen Euro auf mehr als 420 Millionen Euro an. Der operative Verlust sinkt von 62 Millionen Euro auf 15 Millionen Euro. Die Analysten hatten jedoch mit einem Umsatz von 435 Millionen Euro gerechnet, waren aber auch von einem höheren Verlust ausgegangen.

Für das Gesamtjahr wird SMA optimistischer. Man erwartet einen Umsatz zwischen 800 Millionen Euro bis 850 Millionen Euro (alt: 730 Millionen Euro bis 770 Millionen Euro). Demnach muss das zweite Halbjahr ungefähr auf Höhe der ersten sechs Monate liegen. Operativ könnte eine schwarze Null drin sein, maximal soll es ein Minus von 25 Millionen Euro geben. Bisher rechnete SMA mit einem operativen Minus zwischen 30 Millionen Euro und 60 Millionen Euro. Der hohe Auftragsbestand sowie eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit sind Gründe für die höhere Prognose.

Nach den guten Vorgaben erhöhen die Analysten von Independent Research ihr Kursziel für die SMA-Aktie von 20,00 Euro auf 28,00 Euro. Weiter gibt es jedoch eine Verkaufsempfehlung für den Titel. Je Aktie erwarten die Experten für 2015 einen Verlust von 0,35 Euro (alt: – 0,71 Euro). Im kommenden Jahr soll es einen Gewinn je Papier von 0,73 Euro (alt: 0,32 Euro) geben.

Categories: Analysten, News
Tags: SMA Solar

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*