Nordex: Neues Kursziel nach starker Prognose

Die jüngsten Halbjahreszahlen von Nordex kommen am Markt gut an. Das zeigt sich auch am Aktienkurs des TecDAX-notierten Windenergieunternehmens, der um 6,5 Prozent auf 27,70 Euro zulegt. In Deutschland wurden die Windenergiekapazitäten im ersten Halbjahr um 1.185 MW ausgeweitet. Das ist ein Rückgang um 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Nordex spürt von diesem Minus nichts, man installiert erneut 140 MW. Damit steigt der Marktanteil von Nordex von 8 Prozent auf 11,8 Prozent an.
 
Auch die weiteren Zahlen stimmen zuversichtlich. So legt die EBIT-Marge von 4,1 Prozent auf 6,1 Prozent zu. Wenig überraschend erhöht Nordex die Jahresprognose. Man rechnet mit einem Umsatz von 2,0 Milliarden Euro bis 2,2 Milliarden Euro (alt: 1,9 Milliarden Euro bis 2,1 Milliarden Euro). Der Auftragseingang wird bei 2,1 Milliarden Euro bis 2,3 Milliarden Euro (alt: 1,8 Milliarden Euro bis 2,0 Milliarden Euro) gesehen. Die EBIT-Marge soll bei 5 Prozent bis 6 Prozent liegen, hier wird die Prognose nicht verändert.
 
Die Analysten von Oddo Seydler erhöhen nach diesen Vorgaben ihr Kursziel für die Aktien von Nordex von 27,30 Euro auf 31,00 Euro. Wie bisher gibt es eine Kaufempfehlung für den Titel. Zudem erhöhen sie ihre Umsatzerwartung an 2015 um 5 Prozent auf 2,147 Milliarden Euro. Die Schätzung für 2016 geht um 4 Prozent nach oben. Beim EBIT erhöhen die Experten ihre bisherige Prognose für 2015 um 8 Prozent auf 130 Millionen Euro, das entspricht einer Marge von 6,1 Prozent. Damit liegen sie leicht über der Unternehmensschätzung.

Categories: Analysten, News
Tags: Nordex

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*