PNE Wind kommt bei YieldCo voran – CropEnergies-Zahlen ohne Überraschungen

Der Windenergiekonzern PNE Wind kommt beim Aufbau des Projektportfolios für die eigene YieldCo-Tochtergesellschaft voran. Es seien mittlerweile Windparkprojekte mit 93,9 Megawatt Leistung in Betrieb genommen oder befinden sich im Bau, teilt PNE Wind am Donnerstag mit. Insgesamt soll das Portfolio des Kraftwerkbetreibers mit 150 Megawatt Leistung ausgestattet werden. Der Brandenburger Windpark „Chransdorf“ mit 57,6 Megawatt ist bereits im Betrieb. Derzeit fließen die Erlöse an PNE Wind, die Cuxhavener wollen die Yieldco allerdings an Investoren verkaufen. Der Aktienkurs von PNE Wind notiert am Donnerstag in der Mittagszeit bei 2,174 Euro mit 1,12 Prozent im Plus.

Die Südzucker-Tochtergesellschaft CropEnergies hat am Donnerstag endgültige Halbjahreszahlen vorgelegt. Die ohne Überraschungen blieben. Die vorläufig bereits gemeldeten CropEnergies-Zahlen wurden bestätigt, ebenso die erhöhte Prognose. Die Mannheimer melden unter anderem einen Umsatzrückgang von 405 Millionen Euro auf 390 Millionen Euro. Unter dem Strich hat der Biokraftstoffproduzent das Ergebnis um mehr als 27 Millionen Euro auf einen Halbjahresgewinn von 18 Millionen Euro verbessert. Die CropEnergies Aktie notiert am Donnerstag bei 4,51 Euro mit 1,53 Prozent im Minus.

Categories: News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*