Nordex: So reagiert die Börse auf die letzten News

Zu den Quartalszahlen des Nordex-Konzerns und die neue Prognose gibt es neue Analystenstimmen. Die Aktienexperten von Goldman Sachs bestätigen am Freitag ihre Kaufempfehlung für die Windenergieaktie. Die Experten rechnen für 2018 bei einem Nordex-Umsatz von 3,4 Milliarden Euro mit einer EBITDA-Gewinnspanne von 10,6 Prozent. Der TecDAX-notierte Konzerns rechnet für die kommenden Jahre mit einem Wachstumsschub durch die Übernahme von Acciona Windpower, die derzeit läuft und im kommenden Jahr abgeschlossen werden soll.

Eine Kaufempfehlung bekommt die Nordex Aktie auch von den Analysten der Commerzbank – allerdings mit einem Kursziel von 30 Euro, das der Windenergietitel in den vergangenen Tagen bereits erreicht hatte. Aktuell liegt der Aktienkurs der Norddeutschen bei 29,50 Euro mit 0,55 Prozent im Minus. In den vergangenen Tagen hat sich in der Zone 31,18/31,36 Euro ein neuer charttechnischer Widerstand aufgebaut. Nach unten hin sichert bisher aber eine Unterstützungszone bei 29,25/29,55 Euro das Papier ab, die in den letzten Tagen mehrfach bestätigt wurde – so auch heute mit einem Tagestief bei 29,255 Euro.

Nicht viel optimistischer ist die Deutsche Bank für die Nordex Aktie, die ein Kursziel von 31 Euro ausgibt bei einer Einstufung mit „Hold“. Das Unternehmen habe starke Zahlen und Umsatzziele vorgelegt, kritisiert wird von den Analysten aber die Gewinnspanne.

Categories: Analysten, News
Tags: Nordex

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*