Solar Millennium: Steuerfragen geklärt, Ausschüttung kommt – Ja Solar meldet Großauftrag

Anleihegläubiger der insolventen Solar Millennium können auf eine Ausschüttung hoffen. Zwischenzeitlich konnten offene steuerrechtliche Fragen geklärt werden: „Das Finanzamt ist unserer Rechtsauffassung zur steuerlichen Behandlung der Vorabausschüttung gefolgt. Danach unterliegt die Auszahlung der Vorabausschüttung in Höhe von ca. 9,75 Prozent lediglich im Verhältnis der zur Insolvenztabelle festgestellten Zinsforderung der Kapitalertragssteuer“, sagt Rechtsanwalt Klaus Nieding, der als gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger der Solar-Millennium-Anleihen Nr. 4-7 fungiert.

Ja Solar hat einen Auftrag aus Zimbabwe erhalten. Der Zulieferer soll Solarenergiemodule mit zusammen 100 Megawatt Leistung für Projekte in Zimbabwe liefern. „JA Solar liefert seine FV-Module an die China MCC17 Group für das vom Unternehmen zu errichtende Projekt“, so das Unternehmen. In dem Land werden noch weit weitere Solarenergieprojekte mit zusammen 200 Megawatt Leistung errichtet.

Categories: News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*