JinkoSolar Aktie: Bodenbildung möglich, aber…

Charttechnisch ist die Lage bei der JinkoSolar-Aktie nach dem jüngsten Kurseinbruch spannend. Die chinesische Solarenergieaktie ist derzeit in einer möglichen Bodenbildungsphase, nachdem zwischen dem 24. Dezember und dem 7. Januar ein Kursrutsch von 29,50 Dollar auf 20,84 Dollar stattfand. Seitdem versucht sich der Aktienkurs von JinkoSolar allerdings an einer möglichen Bodenbildung. In den vergangenen Tagen wurden Tagestiefs zwischen 20,71 Dollar und 20,92 Dollar verzeichnet, mit 21,40 Dollar ging es gestern an der Wall Street aus dem Handel. Der vorbörsliche Handel am Mittwoch in den USA hat bisher nicht eröffnet.

Charttechnisch spielt bei einer möglichen Bodenbildung vor allem die Unterstützungszone unterhalb von 20,68/20,78 Dollar eine wesentliche Rolle. Die hier beginnende Zone reicht bis an die 20-Dollar-Marke, nicht weit darunter erstreckt sich um 1850/18,68 Dollar weiterer Support. Gelingt es der JinkoSolar Aktie, diesen Bereich zu halten, wäre ein erneuter Test der Widerstandszone um 23 Dollar möglich. Gestern scheiterte die Solarenergieaktie bei 22,71 Dollar mit einem Erholungsansatz schon deutlich unter dieser Marke. Eine Zwischenhürde auf dem Weg dorthin liegt bei 21,76/22,22 Dollar. Ein Anstieg hierüber wäre ein wichtiges prozyklisches Kaufsignal für die JinkoSolar Aktie.

Categories: Chartanalyse
Tags: JinkoSolar

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*