Siemens, Gamesa und Verbio im Blickpunkt – News

Die Aktienanalysten der Commerzbank stehen einer möglichen Übernahme des Windenergie-Anlagenbauers Gamesa durch den Siemens-Konzern positiv gegenüber. Der Deal mache Sinn, heißt es am Donnerstag in einem Kommentar der Experten. Mit einem Marktanteil nach einer Übernahme von 15 Prozent würde sich Siemens an die Spitze der weltweiten Anlagenbauer in der Windenergiebranche setzen, damit unter anderem Vestas überholen. Wichtiger sei noch eine deutliche Verbesserung der Siemens-Marktanteile im Onshore-Sektor. Die aktuelle Bewertung von Gamesa preise zudem nicht viel des zukünftigen Wachstums ein, erst recht unter Berücksichtigung von Synergien. Allerdings sei unklar, in welchem Stadium sich die Gespräche befinden.

Verbio hat am Donnerstag Zahlen für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2015/2016 vorgelegt. Das Unternehmen meldet einen Umsatzanstieg von 307,8 Millionen Euro auf 330,8 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern hat der Hersteller von Biokraftstoff den Überschuss von 14,7 Millionen Euro auf 28,7 Millionen Euro erhöhen können. Den Gewinn je Aktie beziffert Verbio auf 0,34 Euro nach 0,19 Euro in der ersten Hälfte des vorangegangenen Geschäftsjahres. Die Prognose für das Geschäftsjahr 2015/2016 hebt der Konzern an. Unter anderem erwartet man nun 70 Millionen Euro EBITDA-Gewinn statt zuvor angepeilter 50 Millionen Euro.

Categories: Analysten, News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*