Nordex, Chorus Clean Energy: Neuigkeiten vom Donnerstag

Der Windenergie-Anlagenbauer Nordex hat ein Schuldscheindarlehen im Emissionsvolumen von 550 Millionen Euro platziert. Mit dem Emissionserlös wollen die Norddeutschen vor allem die Übernahme von Acciona Windpower finanzieren. „Ein Teil entfällt darüber hinaus auf die Tilgung der im April fälligen Unternehmensanleihe“, so Nordex weiter. Die Summe ist in verschiedene Tranchen mit Laufzeiten zwischen drei und zehn Jahren aufgeteilt. Für die Tranchen muss Nordex teils variable Zinssätze, teils Zinsen zwischen 1,5 Prozent und 3,0 Prozent zahlen. Mehr zur Nordex Aktie lesen sie in einem 4investors Chartcheck.

Chorus Clean Energy hat am Donnerstag Zahlen für das Jahr 2015 vorgelegt und die Zahlung einer Dividende angekündigt. Der Börsenneuling will 0,18 Euro je Chorus-Aktie zahlen. Das vergangene Jahr schließt der Betreiber von Windenergie- und Solarenergieanlagen mit einem Umsatz von 58,6 Millionen Euro und einem EBITDA-Gewinn von 45,7 Millionen Euro ab – beide Zahlen liegen im mittleren einstelligen Prozentbereich über den Vorjahreswerten. Unter dem Strich hat Chorus Clean Energy den Gewinn auf 11 Millionen Euro mehr als verdoppelt. 2016 soll der Überschuss weiter klettern. Eine konkrete Prognose will die Gesellschaft aber erst vorlegen, wenn laufende, weit fortgeschrittene Verhandlungen um neue Projekte abgeschlossen werden konnten.

Categories: News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*