Nordex Aktie – große Überraschung: Warum fällt der Aktienkurs?

Nordex Aktie – große Überraschung: Warum fällt der Aktienkurs?

Am heimischen Aktienmarkt haben die Akteure lange Zeit auf eine Prognoseanhebung des Windenergiekonzerns Nordex für das laufende Geschäftsjahr gewartet. Am Donnerstag nun haben die Norddeutschen ihre Jahresprognose erhöht. Nordex erwartet für das laufende Jahr einen Umsatz zwischen 3,35 Milliarden Euro bis 3,45 Milliarden Euro sowie einen Auftragseingang bei 3,4 Milliarden Euro. Für die EBITDA-Marge erwartet der TecDAX-notierte Konzern nun eine Gewinnspanne zwischen 8,3 Prozent und 8,7 Prozent – das liegt deutlicher über den bisher für 2016 angepeilten 7,5 Prozent. „ Dabei erwartet das Management im zweiten Halbjahr eine leichte Abschwächung der Projektqualität, die durch höhere Umsätze in Brasilien und Indien bedingt ist“ – hier macht sich die Acciona-Übernahme bemerkbar.

Deutlich verbessert habe sich im bisherigen Jahresverlauf die Profitabilität, sagt Konzernchef Lars Bondo Krogsgaard am Donnerstag. Den Umsatz hat Nordex im ersten Halbjahr 2016 um 35 Prozent auf rund 1,48 Milliarden Euro gesteigert. Prozentual deutlich stärker gestiegen ist das EBITDA. Das mit 136,6 Millionen Euro um 55 Prozent höher liegt als im Vorjahreszeitraum. Man habe an Effizienz gewonnen und das Qualitätsmanagement verbessert, meldet die Gesellschaft zur operativen Ergebnisentwicklung. Unter dem Strich ist der Gewinn um 38,2 Prozent auf 51,0 Millionen Euro geklettert. Das Neugeschäft liege bei mehr als 1,3 Milliarden Euro, so Nordex weiter. „Regionale Schwerpunkte waren hier das Geschäft in Deutschland und in Amerika“, heißt es von Seiten des Windenergiekonzerns.

Das sagen Experten jetzt zur Nordex Aktie

Erste Reaktionen von Analysten sind ebenfalls bereits zu sehen. Die Commerzbank bleibt bei ihrer Kaufempfehlung für die Nordex Aktie mit einem Kursziel von 37 Euro. Der Konzern habe in allen Belangen die Prognosen übertroffen. Deutlich pessimistischer ist die Societe Generale, von der für Nordex ein „Hold“ mit Kursziel 27 Euro kommt. Man sieht einen abgeschwächten Umsatzausblick. Von Independent Research kommt ein Kursziel von 29 Euro und eine „Halten“-Empfehlung – beides unverändert. Die Experten sehen ein höheres Wertberichtigungsrisiko, haben zugleich aber die Gewinnprognose für 2016 je Nordex Aktie von 1,03 Euro auf 1,08 Euro erhöht. 2017 werden unverändert 1,20 Euro Gewinn je Nordex Aktie erwartet.

Derweil macht die Nordex Aktie im heutigen Handelsverlauf eine kleinere Berg- und Talfahrt durch. Reagierte die Börse zunächst mit einer Kursrallye auf 27,90 Euro auf die Zahlen, so liegt der Aktienkurs mittlerweile bei 26,285 Euro nahe Tagestief und mit 2,58 Prozent im Minus – für manche sicherlich überraschend nach der Prognoseerhöhung. Die Bewegung ist allerdings ein charttechnischer Pullback, nachdem der Nordex Aktienkurs in der Zone um den Widerstand bei 28,00/28,45 Euro nach unten abgeprallt ist. So ganz überraschend ist die Entwicklung daher doch nicht.

Tags: Nordex

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*