JinkoSolar Aktie: Eine gefährliche Situation?

Komfortabel ist die charttechnische Lage nicht, in der sich der Aktienkurs von JinkoSolar derzeit befindet. Die Aktie des chinesischen Solarenergieunternehmens hat an der US-amerikanischen Börse zuletzt nachgegeben und ist von 21,17 Dollar auf bis zu 18,10 Dollar gefallen, erreicht Anfang September. Im weiteren Kursverlauf kam es aber zu keinen weiteren Verlusten für die JinkoSolar Aktie, die sich stattdessen seitwärts in einer engen Tradingspanne bei 18,10/18,76 Dollar bewegt hat. Der gestrige Schlusskurs für die Solarenergieaktie wurde an der Wall Street bei 18,38 Dollar notiert.

Charttechnisch ist es damit wieder einmal der Bereich um 18 Dollar, der eine Abwärtsbewegung der JinkoSolar Aktie aufhält. Mit Ausnahme einer kurzen Episode im Februar wurde diese Zone nun seit mehr als einem Jahr nicht mehr unterschritten. Der Bereich hat sich stattdessen zu einer starken, mehrfach getesteten Unterstützung herausgebildet, die bis in den Bereich 17,61/17,90 Dollar reicht.

Ein Rutsch unter diese Zone wäre entsprechend ein starkes charttechnisches Verkaufssignal. Eine solche Entwicklung könnte Unterstützungen oberhalb von 16,95 Dollar und 16,10 Dollar ins Visier bringen, bevor bei 14,32 Dollar JinkoSolars markantes Mehrjahrstief aus dem Jahr 2015 vor einem Test stehen könnte. Nach oben hin dagegen sind kleinere Tradinghürden in der Zone oberhalb von 18,63/18,88 Dollar zu sehen. Ein Ausbruch hierüber trifft in schneller Folge auf weitere Tradinghürden, unter anderem um 19,70/20,06 Dollar.

Categories: Chartanalyse
Tags: JinkoSolar

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*