Nordex und Capital Stage: Zwei Aktien im Fokus

Zu zwei Cleantechaktien gibt es am heutigen Handelstag Neuigkeiten. Der Windenergie-Anlagenbauer Nordex meldet einen Großauftrag aus Brasilien. Es sollen 65 Windenergieanlagen der Tochtergesellschaft Acciona Windpower mit einer Gesamtleistung von 195 Megawatt für Projekte der brasilianischen Atlantic Renewable Energy geliefert werden – diese gehört zum Finanzinvestor Actis. Angaben zum Auftragswert macht Nordex am Dienstag wie üblich nicht. Mitte 2017 sollen die Lieferungen beginnen, heißt es.

Zu Capital Stage gibt es neue Analystenstimmen. Heute senkt Warburg Research die Zielmarke für den Betreiber von Solarenergie- und Windenergieparks von 8,50 Euro auf 8,30 Euro, bleibt aber bei einer Kaufempfehlung für den SDAX-Titel. Leicht reduzierte Prognosen der Analysten zu den Zahlen von Capital Stage für 2017 und 2018 begleiten dies. Am Donnerstag hatte Oddo Seydler die Kaufempfehlung für die Capital-Stage-Aktie mit einem Kursziel von 7,15 Euro bestätigt und mögliche Erhöhungen der Prognosen durch das Unternehmen ins Spiel gebracht. Bisher sei das Unternehmen beim Ausblick konservativ.

Categories: Analysten, News, Unternehmen

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*