Nordex Aktie: Ein Tag der Entscheidung

Nordex Aktie: Ein Tag der Entscheidung

Den Donnerstagmorgen haben sich Nordex-Aktionäre rot im Kalender angestrichen: Das Windenergieunternehmen wird Quartalszahlen vorlegen. Nach diversen Enttäuschungen und Gewinnwarnungen stehen die Norddeutschen ganz besonders unter Beobachtung, insbesondere da sich die Nordex Aktie zuletzt nach dem Absturz auf bis zu 12,41 Euro wieder stabil bei Kursen im Bereich um die Marke von 14 Euro halten konnte. Alle charttechnischen Details im letzten 4investors-Chartcheck: hier klicken!

Da das Umfeld bei Nordex zuletzt von den Gewinnwarnungen und heftigen Abstufungen der Windenergieaktie durch Analysten geprägt war, sind die Erwartungen an die Quartalszahlen derzeit wohl nicht allzu hoch. Abzuwarten bleibt, ob die Norddeutschen diese trotzdem erfüllen können und ob es nach dem Wechsel auf dem Chefposten neue Aussagen zur Prognose für 2017 und darüber hinaus geben wird. Man erwartete bisher für 2017 nach der letzten Gewinnwarnung nur noch einen Umsatz zwischen 3,1 Milliarden Euro und 3,3 Milliarden Euro für das laufende Jahr, der Umsatz soll 2018 dann auf 3,4 Milliarden Euro bis 3,6 Milliarden Euro klettern. Für das laufende Jahr rechnet Nordex bei der EBITDA-Marge nur noch mit einem Wert zwischen 7,8 Prozent und 8,2 Prozent.

Was kommt nach dem Wechsel auf dem Nordex-Chefsessel?

Die enttäuschenden Ausblicke hatten für einen massiven Vertrauensverlust an der Börse in den damaligen Vorstandschef Lars Bondo Krogsgaard gesorgt, der Ende März das Unternehmen verlassen hat und durch José Luis Blanco ersetzt wurde. Das hat an der Börse einige Seelen besänftigt, die zuvor höchst enttäuscht waren.

Eine zeitnahe, aktuelle Berichterstattung zu den Nordex-Zahlen lesen Sie am heute auf www.4investors.de und im Tagesverlauf eine ausführlichere Zusammenfassung des Tages auf www.cleantechaktien.de. Die letzten Analystenschätzungen für die Nordex waren dennoch häufig nicht allzu optimistisch, ein chronologisch geordneter Überblick mit Stichpunkten zu den wichtigsten Aussagen des jeweiligen Researchhauses zu der Windenergieaktie:

  • Deutsche Bank: „Hold“, Kursziel 14 Euro, Quartalsumsatz bei 700 Millionen Euro, operative Marge von 8,2 Prozent.
  • Warburg Research: „Buy“, Kursziel 18 Euro, wohl schwacher Jahresstart, Ziele für Gesamtjahr sollten aber erreicht werden.
  • Goldman Sachs: „Neutral“, Kursziel 14 Euro, Nordex könnte wie Vestas in Frankreich vom Wahlsieg Macrons profitieren.
  • HSBC: „Hold“, Kursziel 14 Euro, für erstes Quartal stagnierender Umsatz und sinkende Marge erwartet.
Categories: News, Unternehmen
Tags: Nordex

About Author

Michael Barck

Chefredakteur cleantechaktien.de

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*