Tag "S.A.G. Solarstrom"

Back to homepage
Anleihen News Unternehmen

ABO Invest gibt junge Aktien aus – S.A.G. Solarstrom Anleihe soll börsennotiert bleiben

Am Dienstagvormittag kommen zwei Neuigkeiten aus der heimischen Erneuerbare-Energie-Branche. Zum einen hat ABO Invest im Rahmen einer Kapitalerhöhung 2 Millionen junge Aktien ausgegeben. Die Papiere wurden zum Preis von 1,45

News Unternehmen

S.A.G. Solarstrom: Das Ende naht – Aktionäre verlieren alles

Das Kapitel Börse neigt sich für S.A.G. Solarstrom dem Ende zu. Das insolvente Unternehmen wird einen Antrag auf Delisting stellen, nachdem nun der Verkauf des operativen Geschäftes an die Shunfeng

News Unternehmen

S.A.G. Solarstrom: Nächster Portfolio-Deal – was wird aus den Aktionären?

Die Freiburger S.A.G. Solarstrom AG hat eine weitere Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 5 Megawatt an Investoren verkauft. Es handele sich dabei um die letzte der drei Anlagen aus dem

News Unternehmen

S.A.G. Solarstrom: Anleihen wechseln das Handelssegment

Die insolvente S.A.G. Solarstrom lässt ihre beiden Unternehmensanleihen zukünftig im Quotation Board der Frankfurter Börse handeln. Bisher erfolgte die Notierung im höherwertigen Entry Standard. Die Freiburger rechnen damit, dass der

News Unternehmen

S.A.G. Solarstrom: Hohe Insolvenzquote möglich?

Die Gläubiger der insolventen S.A.G. Solarstrom können möglicherweise mit einer recht hohen Insolvenzquote rechnen. Der Insolvenzverwalter rechnet mit einer Quote von fast 50 Prozent, heißt es in einer Mitteilung des

News Unternehmen

S.A.G. Solarstrom zieht sich aus dem Prime Standard zurück

Die insolvente S.A.G. Solarstrom will ihre Aktien zukünftig nicht mehr im Prime Standard der Frankfurter Börse notieren lassen. Aus Kostengründen erwägt die Gesellschaft einen Segmentwechsel in den General Standard. Man

News Unternehmen

S.A.G. Solarstrom: Mitte Mai wird es spannend

In den kommenden Wochen entscheidet sich wohl das weitere Schicksal der S.A.G. Solarstrom. Für das insolvente Unternehmen liegen verschiedene Angebote vor – derzeit noch unverbindlich. Das soll sich ändern: Der